. . Startseite . Kontakt . Impressum . Datenschutz

Herzlich willkommen auf der Homepage der Musikschule Neckargemünd

 

Bitte beachten Sie in der Woche vom 14.-18.9. unsere geänderten Büroöffnungszeiten: Mo 8-10 Uhr / Di 8-12 Uhr / Mi 8-12 Uhr / Fr 8-12 Uhr

 

Einladung zum 2. Tag der Instrumente am Sonntag 20.09.2020

Die Musikschule Neckargemünd lädt am Sonntag den 20.09.2020 alle Interessierten herzlich zu einem "Tag der Instrumente" im Hauptgebäude der Musikschule (Hauptstraße 56, 69151 Neckargemünd) ein. Es handelt sich um eine Corona-konforme Ersatzveranstaltung für den Tag der offenen Tür, der sonst alljährlich allen Interessierten Gelegenheit gibt, die Musikschule kennen zu lernen und Musikinstrumente auszuprobieren. Hierzu einige nähere Informationen:

  • Am Tag der Instrumente findet kostenloser Schnupperunterricht in 15-Minuten-Einheiten statt.
  • Es ist eine schriftliche Anmeldung auf einem Formular erforderlich, dass hier heruntergeladen werden kann: →AnmeldeformularTagDerInstrumente. Es erfolgt dann eine Rückmeldung, in der eine bestimmte Uhrzeiten für den gewünschten Schnupperunterricht mitgeteilt wird.
  • Eine erste Rückmelderunde mit Zeit- und Instrumenteneinteilungen erfolgt am Dienstag (15.9.) im Laufe des Tages. Wir berücksichtigen darin alle Anmeldungen, die bis Montag 14.9. 8 Uhr in der Musikschule eingegangen sind. Weitere Teilnahmeplätze werden nach Verfügbarkeit vergeben. Falls für ein Instrument mehr Anmeldungen vorliegen, als Teilnahmeplätze vorhanden sind, so entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung.
  • Interessenten können sich für mehrere Schnupperunterrichts-Einheiten auf verschiedenen Instrumenten anmelden. Wir bemühen uns, möglichst viele Wünsche möglichst genau zu berücksichtigen.
  • Zur Auswahl stehen: Klavier, Keyboard, Akkordeon, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Oboe, Fagott, Saxophon, Trompete, Horn, Posaune, Tuba, Gitarre, E-Bass, Harfe, Schlagzeug, Gesang.
  • Der Schnupperunterricht findet für jeweils bis zu drei Personen aus demselben Haushalt statt. Es können also beispielsweise zwei Geschwisterkinder zusammen mit einem Elternteil in die Musikschule kommen.
  • Wir bitten alle Interessenten, sich für einen reibungslosen und sicheren Ablauf zur angegebenen Uhrzeit möglichst pünktlich vor der Musikschule einzufinden. Sie werden dann am Eingangstor in Empfang genommen und zu ihrem Unterrichtsraum gebracht.
  • Die Startzeiten des Schnupperunterrichts sind zeitversetzt, so dass immer nur wenige Menschen vor der Musikschule auf ihren Unterricht warten. Wir bitten trotzdem darum Abstand einzuhalten. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist erforderlich.
  • Sicherheit steht für uns an erster Stelle. Der „Tag der Instrumente“ findet daher nach den Regeln unseres →Hygieneplans statt.
  • Nach dem Schnupperunterricht kann ein Kontakt zur weiteren Beratung mit den Lehrerinnen und Lehrern hergestellt werden; auch das Musikschulbüro berät zu unserem Unterrichtsangebot im bald beginnenden Schuljahr. Es sind nach Verfügbarkeit weitere individuelle Probestunden oder eine kurzfristige Festanmeldung möglich.

 

Aktuell: Rechtlicher Rahmen für Präsenzunterricht seit Montag 11. Mai

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nach der "Lockdown"-Phase vom 17.3.-10.5.2020, die wir ausschließlich mit Online-Unterricht gestaltet haben, konnten wir seit dem 11.5. im Rahmen der jeweils geltenden Corona-Verordnungen den Präsenzunterricht schrittweise wiederaufnehmen. Die neueste CoronaVO vom 23.06.2020 (externer Link: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/) und die neueste Verordnung über den Betrieb von Musikschulen vom 25.06.2020 (externer Link: https://km-bw.de/Coronavirus), die beide am 01.07.2020 in Kraft getreten sind, eröffnen innerhalb nach wie vor enger Voraussetzungen neue Handlungsräume für die Musikschularbeit, die wir verantwortungsvoll ausfüllen, um einen zugleich sicheren wie auch möglichst hinderungsfreien und freudvollen Unterrichtsbetrieb zu gewährleisten.

Dies geschieht auf Grundlage eines →Hygieneplans (interner Link), den wir für die Musikschule Neckargemünd und die Orchesterschule Neckartal erstellt haben und laufend an die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Gesamtentwicklung anpassen.

Wir bitten Sie, folgende Regelungen des Hygieneplans besonders zu beachten:

  • Nur die Schülerinnen und Schüler selbst haben in der Regel Zugang zum Unterrichtsort. Der Aufenthalt ist auf den unbedingt notwendigen Zeitraum zu beschränken. Erkrankten Schüler/innen ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht gestattet. Die Lehrkräfte sind aufgefordert, den Unterricht in diesem Falle nicht zu erteilen. (Abschnitt 4: Zugänge zur Musikschule)
  • Es gelten bestimmte Hygienevorschriften (Abschnitt 3: Persönliche Hygiene), bspw. Händewaschen/Handdesinfektion bei Betreten des Gebäudes und Mindestabstände.

Fern-/Online-/Ersatzunterricht wird weiterhin erteilt

  • von Lehrkräften, die einer der im Hygieneplan aufgeführten Risikogruppe angehören, sofern sie nicht freiwillig Präsenzunterricht erteilen;
  • in allen Unterrichtsarten, bei denen die jeweils zulässige Teilnehmerzahl überschritten wird (sofern keine einvernehmliche Aufteilung der verfügbaren Unterrichtszeit in erlaubte Teilnehmerzahlen erfolgt);
  • im Bereich „Jeki“ in Form von „Jeki online“, da wir weiterhin keinen Kooperationsunterricht an Schulen durchführen dürfen.
  • in dem Falle, dass ein Unterrichtsort in einer Mitgliedsgemeinde bzw. kooperierenden Einrichtung nicht zur Verfügung steht.
  • nach einvernehmlicher Absprache zwischen Schüler/innen und Lehrkräften (bspw. auch 14-tägiger Wechsel Online/Präsenz möglich).

In Coronazeiten gelten bei uns folgende Büro-Öffnungszeiten:Mo 8.00-12.00 Uhr / Di 13.00-17.00 Uhr / Do 13.00-17.00 Uhr / Fr 8.00-12.00 Uhr (bei persönlichem Besuch jeweils vorherige Anmeldung erbeten); zusätzlich: Do 8.00-12.00 Uhr Homeoffice (Erreichbarkeit per Telefon/Fax/Email)

Wir bitten Sie darum, weiterhin aktiv an der Umsetzung aller Regelungen mitzuwirken, damit wir auch in den verbleibenden Unterrichtswochen bis zu den Sommerferien gut, sicher und gesund durch diese Zeit kommen. Bitte sprechen Sie sich über Ort, Zeit und Art des Unterrichts in bewährter Weise auf direktem Wege mit ihrem Lehrer / Ihrer Lehrerin ab.

Im konstruktiven Zusammenwirken aller Angehörigen der Musikschule – Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kollegium, Leitung und Verwaltung – und mit positiver Herangehensweise werden wir weiterhin das Beste aus der Situation machen. Schon jetzt danken wir Ihnen für Ihre Mitwirkung daran.

Ihre

Musikschule Neckargemünd

 

Informationen zum Online-Unterrichtsbetrieb

(Information vom 17.3.; gilt weiterhin für die Bereiche, in denen nach wie vor Online-Unterricht durchgeführt wird)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

als Bildungs- und Kultureinrichtung wollen wir auch unter schwierigen Rahmenbedingungen unserem musikpädagogischen Auftrag entsprechen und sehen uns in der Verantwortung, unseren Schülerinnen und Schülern gerade in der derzeitigen Ausnahmesituation ein Höchstmaß an Verlässlichkeit und Kontinuität, an Alltag und Normalität zu bieten.

Wir haben daher unser Lehrerkollegium mit Tablet-Computern ausgestattet, um per Videotelefonie unterrichten zu können. Der Musikunterricht findet also seit dem 17.3. nicht mehr in der Musikschule bzw. an den üblich Unterrichtsorten statt, sondern jede/r Schüler/in kann seine/ihre Lehrer/in zur gewohnten Unterrichtszeit von zu Hause aus kontaktieren, vom Computer aus oder zur Not mit dem Smartphone, und erhält Fernunterricht.

Hierzu einige nähere Informationen:

Die Musikschule ist für den allgemeinen Personenverkehr geschlossen, das Büro der Musikschule ist jedoch per Telefon, Fax und Email erreichbar.

Der Unterricht findet, soweit mit den Lehrerinnen und Lehrern nicht etwas anderes vereinbart wird, zur üblichen Unterrichtszeit per Videotelefonie statt. Erforderlich ist nur ein Computer (Desktop, Laptop, Tablet, notfalls Smartphone) mit entsprechender Ausstattung (Kamera, Mikro, Lautsprecher), die kostenlose Software/App „Blizz“ (eine Registrierung ist nicht erforderlich, die "Meeting-ID" verteilt der/die Lehrer/in) sowie eine stabile Internet-Verbindung. In Einzelfällen und bei Vorliegen einer entsprechenden schriftlichen Einwilligung kann mit den Lehrer/innen ein alternativer Kommunikationsweg vereinbart werden.

Der digitale Unterricht wird in allen Bereichen durchgeführt bzw. angeboten. Soweit Instrumental- und Vokalunterricht als Gruppenunterricht stattfindet, werden die entsprechenden Schüler/innen nach Absprache mit dem/der Lehrer/in entweder einzeln nacheinander oder in Konferenzschaltung gemeinsam unterrichtet. Unsere Elementarlehrerinnen haben für ihre Elementargruppen (Eltern-Kind-Gruppe, Musikalische Früherziehung etc.) verschiedene Angebotsformen entwickelt, die sich auch an die Familien zu Hause richten. Für die Kinder in den "Jeki"-Instrumentenkarussells gibt es jetzt "Jeki online" mit regelmäßig neuen Folgen von Instrumentenvorstellungen per Videokanal, ebenfalls auch für die Familien zu Hause und zum Mitmachen. Auch für unsere Ensembles gibt es digitale Ersatzangebote, die jeweiligen Lehrerinnen und Lehrer informieren ihre Gruppen darüber.

Konzertveranstaltungen (auch Klassenvorspiele) finden bis auf weiteres nicht statt.

Schulgelder werden wie üblich zum Monatsende eingezogen (bzw. sind zu leisten), Erstattungen sind in § 4 der Schulordnung geregelt.

Das Thema Datenschutz nehmen wir sehr ernst, es gelten grundsätzlich unsere Datenschutz-Richtlinien. Unsere Lehrerinnen und Lehrer werden ihre Tablet-Computer ausschließlich zum Zwecke der Videotelefonie einsetzen und keine personenbezogenen Daten aktiv abspeichern (also keine Adressbücher anlegen o.Ä.), zudem werden alle Daten auf den Tablets bei Normalisierung des Unterrichtsbetriebs gelöscht. Soweit unsere Lehrerinnen und Lehrer private Geräte einsetzen, erfolgt dies, außer wenn Sie dies ausdrücklich wünschen und nach entsprechender Sondervereinbarung, ausschließlich über das datenschutzfreundliche Programm „Blizz“. Für nähere Informationen bitten wir, die entsprechenden Datenschutzerklärungen, die auf der Seite des Programms einsehbar sind, zu konsultieren.

Über die große positive Resonanz auf unseren digitalen Unterricht haben wir uns sehr gefreut, und auch über die Offenheit, mit der sich Schülerinnen, Schüler und Familien auf das digitale Experiment eingelassen haben, sowie über Geduld und Verständnis, wenn einmal nicht alles bei allen sofort technisch reibungslos funktioniert hat. Wir nehmen Ihre Rückmeldungen (am besten per Email) auf und bemühen uns sehr, für möglichst Viele eine bestmögliche Lösung zu bieten. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen auch und gerade unter den schwierigen Umständen weiterhin viel Freude am Musizieren!

Mit besten Grüßen

Ihre

Musikschule Neckargemünd (gemeinsam mit der Orchesterschule Neckartal)

 

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Informationen zu unserem Alumni-Forum am 13.9. und zum Tag der Instrumente am 20.9. finden Sie oben auf dieser Homepage.

Der Eintritt zu unseren Veranstaltungen ist stets frei, Details zu allen Veranstaltungen veröffentlichen wir auf unserer Facebook-Seite. (Sie können die Veranstaltungen ansehen, ohne bei Facebook angemeldet zu sein.) Wir hoffen, bald wieder Veranstaltungen durchführen zu können, und freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Der Weg in die Musikschule

Eine Festanmeldung ist - freie Unterrichtskapazitäten vorausgesetzt - immer zum Monatsbeginn möglich. Wer den Instrumental- oder Gesangsunterricht zunächst unverbindlich testen möchte, ist herzlich eingeladen, unser Probeabo-Angebot mit bis zu acht Unterrichtseinheiten zu nutzen (zu den Formularen auf der linken Bildschirmseite).

Aktueller Hinweis: Der Weg zur Musik und in die Musikschule ist auch in Corona-Zeiten für Sie offen.

 

Musikschule - auch für Erwachsene

Unsere Musikschule bietet auch für Erwachsene qualifizierten Instrumental- und Gesangsunterricht an. Es ist nie zu spät, ein Instrument zu erlernen oder wieder damit anzufangen. Wenn Sie Lust bekommen haben, melden Sie sich bei uns – wir beraten Sie gerne. Über unser Erwachsenen-Probeabo können Sie einzelne Probestunden mit einer Lehrkraft Ihres Trauminstrumentes vereinbaren.